stemma logo

Administration


 

Christmas Message 2006

Weihnachten 2006 kündigt sich an, hier im Heiligen Land im Besonderen, wie auch überall in der christlichen Welt. Lassen Sie mich diese Gelegenheit nutzen, Ihnen meine herzlichsten Glück- und Segenswünsche zum heiligen Christfest und zum Neuen Jahr zu übermitteln.
Erlauben Sie mir, im Namen des Lateinischen Patriarchats, Ihnen meinen aufrichtigen und tiefen Dank auszudrücken, für Ihre unermüdliche Großzügigkeit und Unterstützung, ohne die wir nicht angemessen leben könnten.

   Da Weihnachten Friede und Gerechtigkeit, Güte und geistliche Fülle bedeutet, steht außer Frage, dass wir nicht anders können, als immer mehr eins zu werden angesichts der Ankunft des Erlöserkindes in diese Welt, das die reinste Form unbedingter Liebe und grenzenloser Güte mit Sich bringt.

     Ich verspreche Ihnen, während der Christmette in der Geburtskirche zu Bethlehem für Ihre Anliegen zu beten. Ich werde jeden Einzelnen bei Namen nennen, Ihre Lieben und die Ritter und Damen vom Heiligen Grab. Mein Gebet ist das Mindeste, das ich als Antwort auf Ihr unermüdliches Wirken tun kann.
In der gegenwärtigen kritischen Lage kann ich nicht umhin, zu wiederholen, wie hart das Heilige Land geschlagen ist und dass der Tunnel der Hoffnung am anderen Ende noch immer eines befreienden Lichtes entbehrt. Die palästinensischen Familien leiden an zunehmender Frustration und finanzieller Auswegslosigkeit, durch die beständigen äußeren und nun auch inneren Feindseligkeiten.

     Die Weihnachtszeit will die Bedeutung der Hoffnung in die Herzen der jungen wie älteren Christgläubigen im Heiligen Land zurücktragen.
Lassen Sie uns gemeinsam darum beten, dass diese lebendigen Steine des Heiligen Landes ihren Glauben in eine bessere Zukunft und ein menschenwürdigeres Leben nicht verlieren.

    Ihre beständige finanzielle Unterstützung hat es ermöglicht, unsere Schulen auch dann offen zu halten, als die meisten palästinensischen Schulen wegen ausgebliebener Lohnzahlungen gestreikt haben.
Damit haben Sie 18 Tausend Studenten die Möglichkeit zum Lernen und zum Aufbau ihrer Gemeinschaft gegeben und 1500 Lehrern, ihre Arbeit tun zu können und ihre Familien aufrecht zu erhalten.

   Ferner haben Sie das Verdienst, 14 Projekte in Jordanien und Palästina (einschl. Bau von Gemeindehallen, Ausbau von Schulen und Kirchen) durchgeführt zu haben.

   Mit diesen weihnachtlichten Grüßen möchte ich und die ganze Gemeinschaft des Lateinischen Patriarchats Ihr großes Hilfswerk in Dankbarkeit würdigen.

Möge Gottes Gnade und Segen allezeit mit Ihnen sein.

Fr. Shawki Baterian
General Administrator

Home Page