STATEMENT – Am Dienstag, den 26.Juli 2016 nahmen zwei Angreifer fünf Geiseln in einer Kirche in Saint-Etienne-du Rouvray, in der Nähe von Rouen in Frankreich. Der Islamische Staat bekannte sich zu dem Anschlag. Eine der Geiseln, Pater Jacques Hamel, 84, wurde enthauptet. Die Vereinigung der Katholischen Ordinarien möchte den Ländern, die in jüngster Zeit von Anschlägen betroffen waren, ihre Unterstützung ausdrücken.

Wir waren von dem terroristischen Angriff geschockt, der sich in einer Kirche in Nordfrankreich ereignet hat, und von der kaltblütigen Enthauptung eines Priesters dort.

Wir sind auch geschockt von der Eskalation des Terrorismus, der einige Orte auf der Welt zum Ziel hatte, besonders Deutschland und Frankreich in jüngster Zeit.

Wir drücken unsere Solidarität aus mit der Kirche in Frankreich für den Mord an einem ihrer Priester, indem wir für alle Opfer beten und unsere Solidarität mit ihren Familien bekunden.

Während dieser Zeit müssen wir, die Gläubigen, zum Allmächtigen beten, um alle Menschen zu vereinen und gemeinsam für ein Ende aller Arten von Terrorismus zusammenzuarbeiten, und dafür, dass die Führer der Welt inspiriert werden, weise und bestimmt zu handeln und den Terrorismus auszulöschen und seine Auswirkungen in allen den Regionen, die jetzt unter dieser Plage leiden.

Aus dem Heiligen Land, das fortgesetzt unter Gewalt und Instabilität leidet, erheben wir unsere Stimmen und fordern ein Ende des Ausübens von Gewalt im Namen der Religion, und stattdessen die Religion zu nutzen als Weg zur Förderung von gegenseitigem Respekt und Verstehen unter allen Nationen.

Die Vereinigung der Katholischen Ordinarien und der gesamten Kirche im Heiligen Land kondolieren der Kirche und den Menschen in Frankreich und versichern sie unserer Gebete für Frieden in ihrem Land, in unseren und auf der ganzen Welt.

Designed and Powered by YH Design Studios - www.yh-designstudios.com © 2017 All Rights Reserved
X