ENGLAND – Im Sommer 2016 nahmen drei palästinensische Studenten vom Ikonenzentrum Bethlehem (BIC) am Malen von zwei Verkündigungsikonen in Lichfield, UK, teil. Die Ikonen werden im Schiff der Kathedrale von Lichfield ausgestellt, einer von Englands repräsentativen mittelalterlichen Kathedralen.

hgkfhkjsdd-600x680

Die Lichfield Verkündigung: Palästinensische Apostel teilen ihre tief verwurzelte christliche Kunst

Das Projekt mit dem Namen Lichfield Verkündigung entstand als Ergebnis einer fruchtbaren Zusammenarbeit zwischen dem Ikonenzentrum Bethlehem in Palästina und dem Hochwürdigem Herrn Adrian Dorbar, dem Dekan und Domherrn der Lichfield Kathedrale.

Die drei Palästinenser, Nicola Juha, Noura Sleibi und Loris Matar, alle aus der Stadt Bethlehem, waren stolz auf die christliche Kunst, die sie aus dem Heiligen Land mitbrachten und wurden für ihren Anteil am 1500-jährigen spirituellen Erbe der Kathedrale geehrt. „Das Projekt bedeutet für mich als palästinensischen Christen sehr viel“, erklärte Noura. „Dort verkündeten wir das Wort Gottes durch die Ikone der Verkündigung, die jetzt Teil des Erbes der Kathedrale ist.“

Einige reisten zum ersten Mal; andere waren schon im Ausland, aber nur für kurze Zeit. Nichtsdestoweniger eröffnete diese neue Erfahrung den BIC Studenten und der Bevölkerung von Lichfield die Gelegenheit, die Geschichte, die Kultur und die Werte der jeweils anderen kennenzulernen und zu entdecken.

„Wir waren Abgesandte mit einer Botschaft, und wir erzählten dort unsere Geschichten und sprachen über unser Leben und die Identitäten als palästinensische Christen“, sagte Nicola. „dafür fühlten wir die Wärme und Empathie der Besucher, die kamen und uns bei der Arbeit zusahen, besonders von Hochwürdigem Herrn Adrian Dorbar, dem Dekan der Kathedrale, der alles tat, damit wir uns wie zuhause fühlten.“

Der Ort: die Stadt Lichfield in Staffordshire, England. Eine Stadt, die vor allem für ihre drei-türmige mittelalterliche Kathedrale und als Geburtsort von Dr. Samuel Johnson, dem Verfasser des ersten Wörterbuchs, bekannt ist. Hier blieben und arbeiteten die drei Studenten gemeinsam mit dem Direktor der Ikonenschule Bethlehem, Ian Knowles, und stellten zwei 270x72cm große Ikonen her, die die Verkündigungsszene darstellen.

Die Verkündigung: eine logische Wahl, wo das Wort während der Eucharistie Fleisch wirdour-lady-lr_dsc7144-314x1024

Die Ikone von Erzengel Gabriel basiert auf dem „Lichfield Engel“, einem Kalksteinrelief, das im Zuge der Ausgrabungsarbeiten 2003 unter dem Boden der Kathedrale entdeckt worden war.

Die Absicht hinter der Wahl des Lichfield Engels als Bezugspunkt war es, „Ikonen zu schaffen, die in der lebendigen Tradition der liturgischen Kunst der Kathedrale tief verwurzelt sind“, erklärte Ian. „Der Lichfield Engel ist dafür ein wunderbares Beispiel für die frühesten Anfänge liturgischen Lebens auf dem Platz der heutigen Kathedrale.“

Was die Ikone der Jungfrau Maria betrifft, so sitzt die Gottesmutter auf einem erhöhten Thron und webt ein Tuch, das als Schleier für das Allerheiligste benutzt wird. Ein roter Vorhang befindet sich hinter ihr in der Türöffnung ihres Hauses. „Der Vorhang erinnert an den Vorhang im Tempel“, sagte der Direktor des BIC. „Er schützte den Eingang zum Allerheiligsten, in dem Gottes Herrlichkeit wohnt. In dieser Ikone ist der Vorhang zurückgezogen und zeigt damit an, dass Gott eintritt, den Leib der Jungfrau zu seiner Wohnung und sie zur Gottesmutter macht.“

Die BIC Studenten und ihr Direktor vergaßen auch nicht, Muster zu verwenden, die charakteristisch für die palästinensische Kultur sind. Der farbenfrohe Teppich, auf dem Marias Füße ruhen, ist mit palästinensischen Schmuckmotiven verziert, die besonders im Gebiet von Bethlehem vorkommen.

Nach sieben intensiven Wochen der Vorbereitung der Bretter, dem Auftragen von Gesso*, Bolus und Blattgold, dem Vergolden, Malen der Ikonen und ihrer Installierung in der Kathedrale zelebrierte der Dekan eine heilige Messe und gab seinen Segen. Der Gottesdienst endete damit, dass die Studenten über ihre Erfahrungen während des Aufenthaltes in England erzählten.

„Der Zeremonie der Segnung der beiden Ikonen war ein besonderes Ereignis für mich“, sagte Nicola begeistert. „ Einer der surrealsten Momente, die ich hatte, war, als die Menschen die Hymne ‘Oh little town of Behtlehem‘ sangen und für meine Heimatstadt beteten.“

„Ich kann nicht beschreiben, wie glücklich ich war, als ich die Menschen vor der Ikone sitzen und beten sah. Das ist der Grund, warum wir den weiten Weg von Bethlehem kamen. Unsere Mission ist erfüllt“, fügte Noura hinzu.

Das Ikonenzentrum Bethlehem: Normalität schaffen in einem Pool von Negativität.

Mit der Gründung im Jahr 2010 begann die Ikonenschule Bethlehem ihre Mission damit, dass sie eine Umgebung schuf, in der sich palästinensische Christen treffen und mit ihrer Jahrhunderte alten christlichen Kunst wieder verbinden können. In einer Stadt, in der hohe Arbeitslosigkeit und eingeschränkte Bewegung zu den heiligen Stätten in der Nähe die Norm sind, arbeitet BIC unermüdlich, um eine gemeinschaftliche Arbeitsethik einzuführen, die Spiritualität zu erneuern und gelernte Ikonenmaler auszubilden, die in der Folge nicht nur finanzielle Sicherheit haben, sondern auch die Mittel, spirituell durch ihre Arbeit zu wachsen.

Die Lichfield Verkündigung ist nur der Anfang von laufenden und zukünftigen Projekten, an deren Realisierung die BIC arbeitet. Im Jänner 2016 startete das Zentrum mit dem Programm „The Prince’s School of Traditional Arts“ Diplom für Ikonenmalerei, ein zwei-jähriger Vollzeitausbildungskurs, der den Absolventen Arbeit als junge Ikonenmaler garantiert.

Im Sommer 2017 wird eine andere Gruppe von Studenten am zweiten Teil des Lichfield Projekts teilnehmen. Die Arbeit beinhaltet die Herstellung eines Kreuzes (2,5m hoch), das im Chor über dem Altar hängen wird.

*Gesso: weiße Grundierung

 

Artikel von Saher Kawas

Fotos:©BIC – ©Chris Lockwood

hgkfhkjsdd.jpgOur Lady LR_DSC7144.jpgAngel Gabriel LR_DSC7145.jpgIMG_8257.jpgIMG_8267.jpgIMG_8273.jpgIMG_8282.jpgIMG_8300.jpgIMG_8309.jpgIMG_8590 - Copy.jpgIMG_8612.jpgIMG_8614.jpgIMG_8622.jpgIMG_8696.jpgIMG_8947.jpg20160725_095557.jpgIMG_9312.jpgIMG_9345.jpgw41.jpgIMG_9384.jpg20160815_150411.jpg20160815_161756.jpgMary.jpgGabriel.jpg20160815_164100.jpg
Designed and Powered by YH Design Studios - www.yh-designstudios.com © 2017 All Rights Reserved
X